Diverse Gesellschaft - Diverse Uni

Diversität im Studium

Die Universität Bonn möchte Chancengerechtigkeit besonders auch im Studium und für Studierende fördern. Wir stellen Euch zentrale Programme, Arbeitsbereiche und Anlaufstellen an der Uni vor, die Chancengerechtigkeit weiter umsetzen und die Universität zu einem Ort der gerechten, sensiblen und individuellen Förderung machen.

Eine Gruppe von Studierenden unterhält sich
© Volker Lannert / Universität Bonn

Gemeinsam studieren

Um Chancengerechtigkeit und das Potenzial der Vielfalt an der Universität zu fördern, wird die Heterogenität der Studierendenschaft – u.a. im Hinblick auf soziokulturelle Hintergründe und individuelle Lebenslagen – berücksichtigt und unterstützt.
 Die Universität soll keinen Raum für Diskriminierungen jeglicher Art bieten.

Wir wollen Studierende mit ihren unterschiedlichen Wissens- und Erfahrungshorizonten direkt ansprechen, ihre Anliegen ernst nehmen und ihnen den Alltag an der Uni erleichtern, indem wir entsprechende Rahmenbedingungen schaffen. In diesen Prozess möchten wir euch mit einbeziehen. Schreibt uns eure Anregungen über das Kontaktformular.

Angebote für Studierende

Im Uni-Alltag braucht man manchmal Unterstützung. Wir stellen euch verschiedene Anlaufstellen der Uni vor, die euch bei euren Fragen und Problemen weiterhelfen könnten. Weiter unten findet ihr außerdem spezifische Angebote, die euch unter anderem den Austausch mit anderen Studierenden ermöglichen können.

Eine Studentin sitzt vor der Mensa des Studierendenwerks
© Bernadett Yehdou/ Universität Bonn

Studierendenwerk

Beratung zu Finanzierungsfragen, Wohnheim- oder Stellensuche. Hier geht‘s lang.

Landesfahnen von verschiedenen Nationen hängen von Masten an einer Hauswand
© Colourbox

Internationales

Unterstützung für Studierende in allen Belangen der internationalen Mobilität.

Verschiedene Füße mit bunten Socken gucken unter einer Decke hervor
© Colourbox

Studium und Familie

Informationen zur Unterstützung von studierenden Eltern findet ihr hier.

Eine Mannschaft rennt auf den Fußball im Vordergrund zu
© Volker Lannert / Universität Bonn

Gesundheit

Wie gestaltet ihr euren Alltag an der Universität Bonn gesünder und achtsamer? Der Healthy Campus unterstützt euch dabei und bietet vielfältige und abwechslungsreiche Angebote.

Foto eines Parkplatz für gehbehinderte Personen
© Colourbox

Studium mit Handicap

Wisst ihr, was ein Nachteilsausgleich ist? Die Beauftragte für Studierende mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung gibt Auskunft.

Bild von CSD Demonstration
© Colourbox

Angebote für LGBTQIA* Personen

Du bist queer, neu in Bonn und suchst nach Möglichkeiten, andere queere Personen kennenzulernen?

Würfel mit Buchstaben, die das Wort "Jobs" bilden
© Colourbox

Von der Uni in den Job

Beschäftigst Du Dich mit der Frage, was Du nach Deinem Uni-Abschluss beruflich machen willst? Dann wende Dich an den Career Service der Universität Bonn.

Briefumschlag und Stift
© Colourbox

AStA Beratungsstellen

Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) bietet euch zu zahlreichen Themen vielseitige Beratungsangebote und Partizipationsmöglichkeiten an.

Rassismuskritische Beratung

Die rassismuskritische Einzelberatung wird durchgeführt von Eden Kirchner (sie/ihr), Psychologische Beraterin und Trainerin für Empowerment und Antidiskriminierung. Eden bietet euch als externe Beraterin an, über konkrete rassistische Vorfälle oder Belastungen aufgrund von rassistischer Diskriminierung im Unikontext zu sprechen.

Sie schafft mit euch einen Raum zur Reflektion eurer Erfahrungen und unterstützt bei der Entwicklung passender individueller Umgangsstrategien und Handlungsoptionen für euch und davon ausgehend zukünftige Maßnahmen für die Universität Bonn. Termine können per Mail vereinbart werden und finden vorerst online statt. Alle Emails werden nur von Eden gelesen und unterliegen, genau wie die Beratungen, der Schweigepflicht. Das bedeutet, es werden keine Informationen ohne Zustimmung der Studierenden mit anderen geteilt. Die Beratung wird von der Stabsstelle Chancengerechtigkeit und Diversität in Absprache mit dem BIPoC-Referat angeboten.

Beratungssprachen: Deutsch, Englisch, Tigrinya ትግርኛ

Kontakt: ekirch@uni-bonn.de

EdenKirchnerFoto.jpeg
© Eden Kirchner
Logo von ArbeiterKind.de
© ArbeiterKind.de

Berufseinstiegsprogramm

ArbeiterKind.de ist Deutschlands größte zivilgesellschaftliche Organisation für alle, die als Erste in ihrer Familie studieren. Mit ihrem Berufseinstiegsprogramm möchte die Organisation First-Generation-Studierende beim erfolgreichen Start ins Berufsleben unterstützen. Dabei vernetzt ArbeiterKind.de berufserfahrene ehrenamtliche Mentor*innen mit Hochschulabsolvent*innen, die als Erste in ihren Familien ein Studium abgeschlossen haben oder bald abschließen werden.

Denn nicht nur der Studienbeginn, sondern auch der Berufseinstieg kann einige Herausforderungen für Absolvent*innen der ersten Generation bereithalten. Mit einem akademischen Abschluss ins Berufsleben zu starten, ist oftmals anders als der Berufseinstieg nach einer betrieblichen oder schulischen Ausbildung. ArbeiterKind.de bietet als Unterstützung Einzelmentoring an, sowie verschiedene Online-Workshops zu Themen rund um den Berufseinstieg.

Alle wichtigen Infos und wie ihr an dem Programm teilnehmen könnt, findet ihr hier.

Weitere Angebote für Studierende

Ihr wollt Euch für andere engagieren und Gleichgesinnte kennenlernen? Dann schaut euch die nachfolgenden Angebote für Ehrenämter an:

Interkultureller Austausch ist ein wertvoller und bereichernder Teil des Campus-Lebens an der Universität Bonn. Studierende haben zahlreiche Möglichkeiten, gezielt interkulturelle Erfahrungen und Kompetenzen zu sammeln und sich in einem internationalen Umfeld zu engagieren.

Weitere Infos findet ihr hier.

Das AStA-Referat für internationale Studierende bietet außerdem eine Beratung über Skype an, die regulär Freitags von 16 bis 18 Uhr stattfindet.

Lernt fächerübergreifend Mitstudierende kennen und vernetzt euch nachhaltig!

Mehr Infos zu Einfach connecten!

Ein eTandem ist eine Möglichkeit des autonomen Distanzlernens, bei dem digitale Kommunikationsformen für den Austausch über Ländergrenzen hinweg genutzt werden.

Weitere Informationen zum e-Tandem-Programm

Das Angebot der Kontaktstelle LGBTQIA* richtet sich an alle Mitglieder und Angehörigen der Universität Bonn und dient als erste Anlaufstelle für diejenigen, die Beratung benötigen oder Fragen zu diesem Themenkomplex haben.

Weitere Infos findet ihr hier.

Ob zur Änderung der Adresse, Konto-Informationen oder Namens- und Personenstandsänderung, alle Infos zur Änderung persönlicher Daten findet ihr hier.

Bei der Koordinationsstelle für Maßnahmen für Geflüchtete findet ihr Programme zur Förderung der Integration in das Studium sowie Deutsch-Intensivkurse.

Weitere Infos zu Programmen für Geflüchtete

Das Service-Learning-Modul MitSprache richtet sich an Bonner Studierende, die sich ehrenamtlich für eine Sprachbegleitung qualifizieren möchten, sowie an neuzugewanderte Menschen, die sich für ein Studium oder eine Ausbildung in Deutschland interessieren.

Weitere Infos findet ihr hier.

StartStudy Bonn ist eine Kooperation des Geographischen Instituts mit der Initiative für Flüchtlinge Bonn e.V. Ziel des Projektes ist es, durch die Vermittlung wichtiger Informationen und Kompetenzen die Zugangs- und Erfolgschancen von Geflüchteten an deutschen Universitäten zu erhöhen. Die dazugehörige Beratungssprechstunde wird vom AStA der Uni Bonn angeboten.

Die Hochschulgemeinden feiern Gottesdienste, bieten die Möglichkeit, gemeinsam Musik zu machen und Theater zu spielen, organisieren Diskussionen, Vorträge und Filmvorführungen und freuen sich über jede Art von Engagement. Einige Gemeinden bieten sogar Wohnmöglichkeiten an.

Weitere Infos findet ihr hier.

Die Nightline Köln steht Studierenden am Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag und Sonntag von 21 bis 24 Uhr zur Verfügung. Sei es Stress im Studium oder Sorgen des Alltags, Prüfungsangst, Geldprobleme oder Streit in der Beziehung – kein Thema ist zu groß und keines zu klein.

Zur Seite der Nightline Köln

ArbeiterKind.de ermutigt Schülerinnen und Schüler, als erste in ihrer Familie zu studieren, und begleitet sie auf ihrem Weg durch das Studium. Die Gruppe Bonn berät und unterstützt unter anderem auch zu Fragen, die durch die Corona-Situation entstehen.

Hier geht es zur Bonner Gruppe von ArbeiterKind.de

HateAid ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für Menschenrechte im digitalen Raum einsetzt und sich auf gesellschaftlicher wie politischer Ebene gegen digitale Gewalt und ihre Folgen engagiert. Sie bietet außerdem Beratung und rechtliche Unterstützung für Menschen, die von digitaler Gewalt betroffen sind.

Mehr erfahren

Der Hildegardis-Verein fördert nicht nur Frauenstudien, sondern bietet auch Mentoring-Programme und Netzwerk-Treffen für Akademikerinnen und Studentinnen, sowie Inklusions-Projekte und Darlehnen für Qualifizierungsprojekte für Frauen auf verschiedenen Karrierestufen.

Hier geht es zur Seite vom Hildegardis-Verein

Gut beraten

Es gibt Zeiten, da braucht man Rat, da hilft der objektive Blick von außen. Manchmal weiß man gar nicht weiter, da hilft vielleicht ein Gespräch im vertrauensvollen Rahmen. Hier findet ihr Beratungsstellen der Uni Bonn, die euch in schwierigen Situationen unterstützen können.


Veranstaltungen für Studierende
Critical Whiteness Workshop
Digital (Zoom)
16:00
Im Online Workshop "Kritisches Weißsein" befassen wir uns mit Rassismus als gesamt- gesellschaftliches Machtsystem, in dem Schwarze Menschen und Menschen of ...

Kontakt

Zentrale Studienberatung

Ob Fragen zur besseren Orientierung im Studium, Beratung bei Studienzweifeln oder Kontaktdaten der Psychologischen Beratungsstellen. Hier finden Studierende die richtigen Anlaufstellen.

Kontakt

+49 228 73-7080

zsb@uni-bonn.de

Adresse

2. Etage
Poppelsdorfer Allee 49
53115 Bonn

Psychologische Beratung

“Probleme angehen, Perspektiven schaffen”, dies ist das Motto der Psychologischen Beratung der Uni Bonn. Die Ansprechpersonen findet ihr hier.

Kontakt

+49 228 73-7080

pb-zsb@uni-bonn.de

Telefonische Terminvereinbarung:
Mo, Di, Do
8.30 - 10.30 Uhr
und 14.30 - 15.30 Uhr

Weiterlesen

Healthy Campus

Das Gesundheitsmanagement macht Euch verschiedenste Angebote zum Thema geistige und körperliche Gesundheit.

Erasmus

Die Uni Bonn bietet neben dem Erasmus-Programm weitere Möglichkeiten zum internationalen Austausch.

MitSprache

Das Programm unterstützt Neuzugewanderte durch Sprachbegleitung und fördert so Intergration.

Wird geladen